.
  News
 


 

Größter Sonnenfleck von Kornkreis angekündigt?

 
Kündigen Kornkreise die Sonnenstürme an?

Der größte Sonnenfleck aller Zeiten – hat ein Kornkreis ihn angekündigt?

Seit Tagen tobt auf der Sonne ein unglaublicher Magnetsturm: 150 000 Kilometer lang, 30 000 Kilometer breit. In die entstandenen Sonnenflecken (durch den Sturm abgekühlte dunklere Stellen auf der Sonnenoberfläche) würde 70-mal die Erde passen. mehr...


 Trennlinien_13508

 UFO rettete Erde vor Meteorit
Tunguska-Ereignis: UFO rettete Erde vor Meteoriten-Einschlag

 


Hat ein Ufo die Erde vor einem Meteoriten-Einschlag bewahrt?

Im Juni 1908 erschütterte eine rätselhafte Explosion Sibirien. Auf einem Gebiet von 2000 Quadratkilometer wurden Bäume abgemäht wie mit einem Rasiermesser.

Tagelang leuchtete der Himmel bis nach Europa lichterhell – sogar in London soll man nachts noch Zeitung gelesen haben.

Die Kraft der Sprengung sei so stark wie 1150 Atombomben gewesen, errechneten Experten Jahrzehnte später. Als „Tunguska-Ereignis“ gehört es bis heute zu den größten Rätseln der Geschichte. mehr ...

Trennlinien_13508

Aliens können gefährlich sein !!!  
 

Jahrelang sammelte das britische Verteidigungs-Ministerium UFO-Berichte. Auf mehreren Tausend Seiten wird von Begegnungen mit Außerirdischen, seltsamen Lichtphänomenen und Beinahe-Crashs mit UFOs berichtet. Jetzt hat die Regierung viele bisante Alien-Akten freigegeben  

Der renommierte UFO-Forscher Dr. David Clarke (41, Universität Sheffield) hat alle Akten ausgewertet. BILD.de sprach mit Englands wichtigstem Alien-Forscher.
zum Interview


Trennlinien_13508

Zerstötes Windrad - waren Aliens am Werk ?



Andere Quellen vermuten Testflüge eines Tarnkappenbombers hinter dem Geheimnis. Nicht nur Gutes kommt von oben...

Ufo-Alarm in England! Ein völlig zerstörtes Windrad bei Conisholme gibt immer noch Rätsel auf. Für viele Menschen ist klar: Außerirdische haben die Finger im Spiel. Jetzt wurde das Gebiet rund um die Turbine abgesperrt. Der Grund dafür ist laut Ufo-Experte Nick Pope, dass „da vielleicht etwas ist, was die Menschen nicht sehen sollen“. Das berichtet die Zeitung „The Sun“.Hundestaffeln bewachen das Gelände. Ähnliche Sicherheitsmaßnahmen wurden auch 1947 in den USA ergriffen: In der Nähe der kleinen Stadt Roswell war angeblich ein Raumschiff abgestürzt. Das US-Militär soll auf dem „Area 51“ ein Alien versteckt haben, hieß es.Verstecken jetzt auch die Engländer kleine grüne Männchen? Ist hier tatsächlich ein Ufo mit einem Windrad zusammengestoßen?Bereits seit mehreren Monaten gibt es Berichte über Ufos in der Gegend. Ein Landwirt will in der Nähe der Windanlage ein helles, weißes Licht mit orangefarbener Umrandung gesehen haben. Versicherungsexperten glauben eher an ein mechanisches Problem. Das kalte Wetter könnte auch ein Grund sein.

Trennlinien_13508

Nicht auf Aliens vorbereitet?

Eines der beherrschenden Themen in den Medien derzeit ist klar: die Schweingrippe, ihre Entwicklung und ihre möglichen Konsequenzen für die Bevölkerung. Eine andere innerdeutsche Frage von möglicherweise globaler Auswirkung scheint der Bundesregierung jedoch egal zu sein. So zumindest kann eine Anfrage von Peter Hettlich (Bündnis 90 / Die Grünen) zur "Haltung der Bundesregierung zur Existenz.
intelligenter extraterrestrischer Lebewesen" an den Deutschen Bundestag vom Juni 2009 interpretiert. In der deutschen Regierung hat noch keiner sich Sorgen gemacht was passiert wenn einmal Aliens auf unserem Planaten landen und mit uns komunizieren wollen, doch wie Die deutsche Regierung ist auf die ( mögliche ) Begegnung mit Aliens nicht vorbereitet ... Momenaten intressiert sich keiner mit diesem Thema, es denkt wohl keiner so weit hin dass es möglich wäre auf Aliens zu treffenund was wäre wenn diese agressiv wären. Es sind noch so viele Fragen offen. Das Deutsche Magazin "jetzte Magdeburg™" stellt Peter Hettlich zur Rede . In wenigen Tagen wird das Interview auf dieser Seite veröffentlicht .mehr ...


Trennlinien_13508 

38.000 Alien-Zivilisationen       Alien

 

 
1960 stellte der Astronom Professor Frank Drake eine Formel auf, mit der man die Anzahl außerirdischer Zivilisationen berechnen kann. Seit dem dient diese Formel immer wieder als Grundlage für Spekulationen. So wie jetzt, denn es sollen sich neuen Berechnungen nach rund 38000 technische Alien-Völker allein in unserer Galaxis befinden.Gibt es neben der Erde noch weitere Planeten mit Leben im Universum? Ja, sind diese sogar von technischen Zivilisationen bewohnt? Gibt es sie, die "Brüder im All"?Ja sagen ganz klar viele Wissenschaftler und Laien. Und eine aktuelle Online-Umfrage von "20min.ch" nach "außerirdischen Lebewesen in unserer Galaxis", also der Milchstrasse, ergab, dass 70 Prozent der Leser davon überzeugt sind. Und in der Tat, haben die emsigen Forscher inzwischen weit über 100 Planeten außerhalb unseres Sonnensystems in den letzten 13 Jahren nachgewiesen. Es gibt sie, die fremden Welten im Kosmos. Doch ob dort auch Leben oder gar technisches Zivilisationen existieren, oder überhaupt existieren kann, ist bisher nur eine Vermutung.mehr ...

Trennlinien_13508
 

Russische UFO/USO-Akten 

Während die Abkürzung UFO trotz ihrer eigentlichen Bedeutung - "unidentifizierten Flugobjekts - als Synonym für "fliegende Untertassen" und außerirdische Vehikel schon zum allgemeinen Wortschatz gehört, ist der Begriff USO immer noch nahezu unbekannt. Jetzt hat die russische Marine einst geheime Berichte über derartige "unbekannte Unterwasserobjekte" und klassische UFOs freigegeben.mehr ...


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=