.
  38.000 Alien-Zivilisationen
 

38.000 Alien-Zivilisationen   Alien


1960 stellte der Astronom Professor Frank Drake eine Formel auf, mit der man die Anzahl außerirdischer Zivilisationen berechnen kann. Seit dem dient diese Formel immer wieder als Grundlage für Spekulationen. So wie jetzt, denn es sollen sich neuen Berechnungen nach rund 38000 technische Alien-Völker allein in unserer Galaxis befinden.

Gibt es neben der Erde noch weitere Planeten mit Leben im Universum? Ja, sind diese sogar von technischen Zivilisationen bewohnt? Gibt es sie, die "Brüder im All"?

Ja sagen ganz klar viele Wissenschaftler und Laien. Und eine aktuelle Online-Umfrage von "20min.ch" nach "außerirdischen Lebewesen in unserer
Galaxis", also der Milchstrasse, ergab, dass 70 Prozent der Leser davon überzeugt sind. Und in der Tat, haben die emsigen Forscher inzwischen weit über 100 Planeten außerhalb unseres Sonnensystems in den letzten 13 Jahren nachgewiesen. Es gibt sie, die fremden Welten im Kosmos. Doch ob dort auch Leben oder gar technisches Zivilisationen existieren, oder überhaupt existieren kann, ist bisher nur eine Vermutung.

Aktuellste News zu UFOs, Geistern und Aliens ? jetzt gratis Paranormal-Newsletter bestellen »

Doch schon 1960 machte der legendäre Astrophysiker Professor Frank Drake Schlagzeilen: Drake, "der Vater der SETI-Forschung", erstellte eine mathematische Formel, anhand derer man die Anzahl von technisches Alien-Zivilisationen im Universum berechnen kann:

N = R* x fp x ne x fl x fi x fc x L

Die Faktoren der kompliziert aussehenden "ET-Such-Formel" haben einfache Bedeutungen:

N ist das Ergebnis: die Menge der technischen Alien-Kulturen im All

R* ist die Anzahl an Sternen, die jedes Jahr in unserer Galaxis neu entstehen

fp bezeichnet jene Sterne, die auch Planeten haben

ne ist die Anzahl der Planeten, die auch Leben besitzen können, da sie sich in einem entsprechenden Abstand zu ihrer Sonnen befinden

fl ist die tatsächliche Anzahl der Planeten, auf denen sich Leben bildetet

fc ist die tatsächliche Anzahl der Planeten, auf denen sich Zivilisationen befinden

L ist die Existenzdauer einer solchen technischen Zivilisation

Eine schöne Formel, gewiss. Sie hat aber seit bald 50 Jahren einen großen Haken: Die einzelnen Werte lassen sich nur schätzen oder zum Teil sogar nur raten. Je nachdem, wie man mit der so genannten "Drake-Gleichung" hantiert, wimmelt es entweder an intelligenten Aliens in unserer Galaxis oder eben nicht. Zum Beispiel schrieb "scienceblogs.de" schon am 20. Oktober 2008 dazu:

"Deswegen existieren auch viele verschiedene Abschätzungen für die Anzahl der außerirdischen Zivilisationen die aus dieser Formel abgeleitet werden können. Die Werte reichen hier von nur einer Zivilisation bis hin zu 4 Millionen."

Die "eine Zivilisationen" ist uns indes wohl bekannt... es ist die Menschheit der Erde.


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=